Das Process Communication Model®

 

PCM-Geschichte und Ursprung

PCM-Grundlagen
Über das Modell und seine Anwendungen.

PCM Advanced - Tiefer in das Modell einsteigen.

Advanced-Seminare

PCM Auftraggeber und Auftragnehmer gemeinsam
Arbeiten Sie zusammen!
Ich erkläre Ihnen gerne mein Ziel!

PCM-Profile
Finden Sie mehr über sich selbst heraus!
Sprechen Sie mich an!

Laden Sie den PCM-Flyer herunter (PDF).

Geschichte und wissenschaftlicher Ursprung

Seit den 1970er Jahren wird PCM im Wirtschaftkontext geschult. Entwickelt von Dr. Taibi Kahler, verbindet das Modell Erkenntnisse aus der Persönlichkeitsforschung mit Ergebnissen aus Untersuchungen zur Kommunikation…

Dr. Taibi Kahler entwickelte die Theorie der Antreiber, für die Beschreibung des „Miniscripts“ erhielt Taibi Kahler 1977 den Eric Berne Wissenschaftspreis. Mit dem Process Communication Model entstand das erste Modell, das Kommunikations- und Stressverhalten vorhersagbar machte.

Terry McGuire war 1978 Chefpsychologe der NASA und zuständig für die Auswahl und die Ausbildung von Astronauten. Seine Hauptsorge galt der Vorbereitung der Astronauten auf die hohen Belastungen im All: hohe physische Belastung, hohe Arbeitsbelastung und das ganze auf engem Raum mit anderen Astronauten. Er lud Taibi Kahler zu mehreren neuropsychologischen Auswahlgesprächen ein. Jeweils nach rund 10 Minuten machte Dr. Kahler sich Notizen auf ein Blatt Papier, dass er für den Rest des Gespräches nicht weiter ergänzte. Ein Vergleich der Ergebnisse von Terry McGuires Ergebnisse nach einem Tag Assessments mit den Ergebnissen von Taibi Kahler zeigte eine hohe Deckungsgleichheit und klare Vorhersagen Kahlers über den Verlauf des Interviews. Seitdem arbeitet die NASA mit PCM bei der Auswahl und Ausbildung von Astronauten.

Heute wird das Modell weltweit von über 1000 zertifizierten Trainer geschult. Über 1 Millionen Menschen haben an den Seminaren teilgenommen und kommunizieren seitdem mithilfe von PCM.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der offiziellen Internetseite von Kahler Communications.